Workshop 6: Erwerbslose in Bewegung – sozialer Protest und juristischer Einzelkampf

Stand Kommentare Keine

Wann?

Workshop-Phase 1 (Samstag, 16. November 2013, ab 15:00 Uhr)

Was?

»Wir von Basta sind Teil einer sozialen Bewegung und vertreten unsere Interessen selbst, anstatt es Stellvertreter*innen zu überlassen. Wir denken, was sozialen Protesten häufig fehlt, sind soziale Zentren, öffentliche Orte erlebbarer Solidarität. In der Praxis unterstützen wir die Durchsetzung der gegenwärtigen Interessen insbesondere der Erwerbslosen, Niedriglöhnerinnen, Tagelöhnerinnen. Ein Teil dessen was wir tun ist die Beratung am Mittwoch von 10-13 Uhr und Donnertag von 15-18 Uhr in der Schererstraße 8, 13347 Berlin. Armut, Wohnungsnot und Massenarbeitslosigkeit sind politische Probleme, von denen jede*r getroffen ist. Wir wollen dieser Tatsache nicht passiv und vereinzelt gegenüberstehen.. Darum organisieren wir uns als BASTA (Erwerbslosen Ini BASTA!)

In diesem Workshop wollen wir mit der Ini BASTA! diskutieren, ob und wie sie sich in ihrer politischen Arbeit auf Recht beziehen. Welche Möglichkeiten ergeben sich aus einem Umgang mit Recht, der keine Dienstleistung sein will? Wieviel Platz kann Jurist_innen eingeräumt werden und welche Widersprüche müssen bei der Bezugnahme auf Recht ausgehalten werden?

← Workshop 5: Betriebsverfassungsrecht als Hebel im täglichen Arbeitskampf
Workshop 7: Datenschutz – Befreiungsversuch oder Rüˆckschrittsgefecht? →

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.