Relevanz und Legalität „Wilder“ Streiks und feministischer Streiks

Theresa Tschenker, akademische Mitarbeiterin (Viadrina), Professorin Dr. Eva Kocher (Viadrina), Professor Dr. Wolfgang Däubler (Uni Bremen) und Dr. Johanna Wenckebach (Hugo Sinzheimer Institut) diskutieren

Relevanz und Legalität „Wilder“ Streiks und feministischer Streiks

 

20.01. Vorveranstaltung ab 19:00 vom arbeitskreis kritischer jurist*innen der HU (akj HU) – Prof. Dr. Wolfgang Däubler mit einer Einführung zu Streiks, "Wilden" Streiks und kollektiver Zurückbehaltung

24.01. Vorveranstaltung ab 18:00 der kritischen Jurist*innen der Viadrina (KJ* Viadrina) – Theresa Tschenker und Prof. Dr. Eva Kocher mit einer Einführung zu Streiks und feministischen Streiks

25.01. Hauptveranstaltung 17:00 bis 20:00 – Dr. Johanna Wenckebach (Moderation), Theresa Tschenker, Prof. Dr. Eva Kocher und Prof. Dr. Wolfgang Däubler zu „Wilden“ Streiks, feministischen Streiks und kollektiver Zurückbehaltung

Alle Veranstaltungen online unter kutt.it/streik2022 (Link wird kurz vor der Veranstaltung freigeschaltet).

Organisiert von Studierenden der HU, dem akj HU und den KJ* Viadrina

Tags : Streik ,   Feminismus ,   Arbeitskampf

24th March