arbeitskreis kritischer jurist*innen

Statement zum Protest des akj gegen Transfeindlichkeit

Der Arbeitskreis kritischer Jurist*innen (akj) hat am 30.06. eine Kundgebung vor dem Hauptgebäude der Humboldt-Universität zu Berlin angemeldet. Der Protest richtete sich dagegen, dass im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaft einer in der Vergangenheit durch transfeindliche Positionen aufgefallenen Doktorandin, Marie-Luise Vollbrecht, eine

Studierende geschlossen gegen Trans*feindlichkeit – Gegenprotest gegen Marie Luise Vollbrecht!

--- Pressemitteilung vom 1. Juli 2022 --- Bei der „Langen Nacht der Wissenschaften 2022“ am 2. Juli soll Marie-Luise Vollbrecht im prominenten Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin einen Vortrag halten, in dem sie behauptet, in der Biologie gäbe es nur zwei Geschlechter. Nicht nur ist diese These unwissenschaftlich, sondern

offenes Plenum Donnerstag, 05.05.2022

Schon aufgeregt dieses Semester? Jurastudium immernoch nicht weniger weiß, patriachal, elitär und kapitalistisch?
Wir sagen kritisch & solidarisch ist man nicht allein.
Kommt zu unserem offenen Plenum, diesen Donnerstag ab 18:00 in Raum 326, BE2. Wir freuen uns auf euch!

Demobericht 19.02.22 – 2 Jahre Hanau

Am 19.02.2022 wurde die 2-Jahre-Hanau Demo von einem Team der Kritischen Jurist*innen der FU und HU Berlin begleitet. Im Folgenden berichten wir von dem vor Ort beobachteten Polizeiverhalten. Zur Betreuung der Demonstration wurden Einheiten der 14ten, 25ten sowie der 33ten Einsatzhundertschaft Berlin

26.01. Drohneneinsätze und deutsche Verstrickungen

Drohneneinsätze und deutsche Verstrickungen: Einzelstaatliche politische,  wirtschaftliche und (völker)rechtliche Verantwortung  am 26.01.2022 19:00-20:30 (online) Eine Veranstaltung des Arbeitskreis kritischer Jurist*innen (akj) der HU Berlin    Militärische Kampfdrohnen sind längst keine düsteren Zukunftsszenarien

Relevanz und Legalität „Wilder“ Streiks und feministischer Streiks

Theresa Tschenker, akademische Mitarbeiterin (Viadrina), Professorin Dr. Eva Kocher (Viadrina), Professor Dr. Wolfgang Däubler (Uni Bremen) und Dr. Johanna Wenckebach (Hugo Sinzheimer Institut) diskutieren Relevanz und Legalität „Wilder“ Streiks und feministischer Streiks   20.01. Vorveranstaltung ab 19:00 vom arbeitskreis

25.10. Kneipenabend für kritische Jura-Studierende

Wir laden euch zu einem entspannten Kennlernen bei Limo oder Bier ein um andere kritische Jurastudis zu treffen und sich auszutauschen! Wenn ihr dabei sein wollt, schreibt uns am besten vorher eine Mail an akj@akj-berlin.de, da die Teilnehmer*innenzahl aufgrund der Hygienebestimmungen begrenzt ist.     Wann? Montag, 25. Oktober 2021

2.11. Kritisch und solidarisch studieren – aber wie?

Konservative Lehre, Notendruck, Ellbogenmentalität unter Kommiliton*innen – das Jurastudium hat nicht gerade den Ruf, viel Raum für kritische Inhalte oder solidarische Verhaltensweisen untereinander zu bieten.    Wie können wir Jura studieren, ohne uns davon zu sehr beeinflussen zu lassen? Was heißt es konkret, Jura mit einem

4.11. Offenes akj-Plenum

 Ihr habt Lust den arbeitskreis kritischer jurist*innen kennenzulernen? Bei unserem offenen Plenum stellen wir das Selbstverständnis und die Arbeit des akj vor und sammeln erste Ideen für Themen, Projekte oder Veranstaltungen im neuen Semester. Wir freuen uns über viele neue Gesichter, die Lust haben mit uns über den Tellerrand der

Solidarität mit Bengt gegen die Springer-Hetze

Unser Kommilitone Bengt sieht sich seit vergangenem Sonntag einer üblen Hetzkampagne der Springerpresse ausgesetzt. Dabei geht es um Äußerungen, die Bengt auf Twitter gepostet hat. Auch wer die Äußerungen kritisch sieht und ablehnt, muss zur Einsicht kommen, dass es hier nicht mehr um objektive Berichterstattung geht, sondern um eine gezielte
24th March